Heizoelpreis ist in Hamburg am 03.03.14 um € 1,40 gestiegen

Aktuelle Heizölpreise für Hamburg

Der Preis für Heizöl ist in Hamburg aufgrund der Krim-Krise um ca. EUR 1,40 pro 100 Liter gestiegen. Eine Lieferung von 3.000 Ltr. Premium Heizöl kostet heute in Hamburg EUR 82,15 (Jahresdurchschnittspreis Heizöl: Ø-2013: EUR 85,27 / Ø-2012: EUR 90,72). Alle vorgenannten Heizölpreise für Hamburg verstehen sich pro 100 Ltr. inkl. 19% MwSt. und frei Haus. Bitte beachten Sie, dass die Hamburger Heizölpreise aufgrund der oftmals volatilen Ölpreisentwicklung mehrmals am Tag angepasst werden müssen und die hier genannten Preise nur eine Momentaufnahme darstellen. Bitten benutzen Sie das folgende Formular, um Ihren persönlichen Heizölpreis in Erfahrung zu bringen.

Aktuelle Nachrichten rund um das Thema Öl- und Ölpreisentwicklung:
Der Preis für Rohöl der meistgehandelten US-Sorte West Texas Intermediate (WTI*) ist am Freitag der letzten Handelswoche um +0,19 US-Dollar je Barrel angestiegen und notierte damit insgesamt weiter über der Marke von 102 US-Dollar.

Am heutigen Montag notiert der Ölpreis aufgrund einer möglichen mitlitärischen Eskalation auf der Halbinsel Krim deutlich fester und in Reichweite der Marke von 104 US-Dollar. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Ölsorte WTI 103,81 US-Dollar. Das waren +1,22 US-Dollar je Barrel weniger als am Freitagabend (Schlusskurs: 102,59 US-Dollar) in New York.

Bullishe Faktoren
+ Spannungen zwischen Russland, Ukraine und dem Westen
+ Unruhen in Venezuela
+ Anhaltend kalte Temperaturen in den USA
+ Ölproduktion Libyens erneut gesunken
+ IEA, OPEC & EIA Monatsreport

Bearishe Faktoren
 -Südsudan will Produktion wieder steigern
- Geringere Rohölnachfrage durch Wartungsarbeiten an Raffinerien
- Iran und Westen einigen sich auf Rahmenbedingungen für Atomverhandlungen

Hier erhalten Sie bei Interesse Hintergrundinformationen über die Ölpreisentwicklung und eine aktuelle Ölpreisprognose für 2014.

Hinweis: Alle genannten Preise sind unverbindlich und die Informationen können keine persönliche Beratung ersetzen. Erfahren Sie dazu hier mehr. 

* West Texas Intermediate (WTI) ist die weltweit am stärksten nachgefragte Rohölsorte mit geringem Schwefelgehalt (Light Sweet Crude) und der NYMEX Light Sweet Crude Future ist der meistgehandelte Rohstoffkontrakt der Welt.

Tipps von Getoil.de für Verbraucher von Heizöl in Hamburg:
Als Endverbraucher in Hamburg stellt man sich immer mal wieder die spannende Frage: Soll man auf dem derzeitigen Preisniveau seine Heizöl-Reserven wieder auffüllen oder auf niedrigere Preise spekulieren? Sicher ist aber eines: Durch einen optimierten Kaufzeitpunkt von Heizöl kann man sehr viel mehr Geld einsparen als zum Beispiel durch einen einfachen Tages-Preisvergleich ihrer Lieferanten! Behalten Sie daher stets die Preislage selber im Blick und nutzen Sie eventuell ein Zwischentief für die Bevorratung von Heizöl aus. In der Regel folgen nach einem Anstieg der Ölpreise auch Kurskorrekturen an den Börsen, die für einen Kauf ausgenutzt werden könnten.

Verbraucher mit größeren Lagermöglichkeiten an Heizöl in Hamburg sollten sich zudem überlegen, ob sie Ihren Jahresvorrat nicht vielleicht auf zwei Bestellungen aufteilen und zu einem späteren Zeitpunkt möglichst günstiger nachordern. Außerdem sollte man nach Möglichkeit nicht immer erst dann Heizöl einkaufen, wenn der Tank schon fast leergefahren ist. Bei einer kleineren Abnahmemenge von Heizöl in Hamburg liegt der Literpreis im Vergleich mit größeren Mengen sicherlich ein wenig höher, jedoch bleibt die finanzielle Belastung auch insgesamt überschaubarer. Als Faustregel gilt: Nur alle vier bis fünf Jahre sollte man nach Möglichkeit versuchen, den Tank einmal leer zu fahren, um zu vermeiden, dass zu alte Restmengen Heizöl im Tank verbleiben. Hier empfiehlt sich im Anschluß dann auch eine Tankreinigung, bei der die unbrauchbaren Restmengen an altem Heizöl gleich mit entsorgt werden und der Tank einer umfangreichen Prüfung unterzogen wird. Besuchen Sie bei Interesse auch unsere Webseiten Pelletgrill und BBQ Grill Pellets.